Fazit der Mitgliederversammlung

2017 hat sich viel bewegt: Mit den Baumfällungen zu Beginn des Jahres wurde ein wichtiger Meilenstein für die Sanierung der dringend zu erneuernden Festungsmauern erreicht. Tausende Besucher feierten auf dem 14. Zitadellenfest am 10. September auch gleichzeitig den ersten Geburtstag der Kulturei. Ein echter Zugewinn für die Zitadelle, als fester Ort für Kunst und Kultur im historischen Gemäuer. Mit den Führungen wurden in diesem Jahr erneut Rekorde geknackt – das zeigt sich auch in der Kasse.

Auf der Mitgliederversammlung blickten Kay-Uwe Schreiber, 1. Vorsitzender der Initiative Zitadelle Mainz e.V. (IZM) und Stefan Greth, Schatzmeister IZM auf ein erfolgreiches Jahr zurück. „Auf das positive Ergebnis sind wir stolz. Es zeigt, dass sich der langjährige Einsatz lohnt und dient uns als Grundlage für die nächsten Projekte zum Erhalt der Mainzer Festung “, sagt Schreiber. Grund zur Freude gibt es aber vor allem auch, weil das gute Fazit für viele Besucher steht. Immer mehr Mainzer werden auf ihre Festung aufmerksam und schätzen die Zitadelle als Denkmal mit ihrem kulturellen Angebot.