Ab 14. Mai öffnet die Kulturei wieder ihre Türen. Nach wochenlangem Shut down, von dem auch die Mainzer Kulturszene stark getroffen wurde, erwacht in den alten Festungsmauern auf der Zitadelle wieder langsam das Leben. Von donnerstags bis sonntags gibt es einen Kulturei-Ausschank mit einem Kulturkiosk. An der Theke der Kulturei werden, wie in einem Kiosk, Getränke und Kleinigkeiten To-Go angeboten. In einer Hütte auf der Wiese davor, können sich Mainzer Kreative aus den verschiedenen Bereichen mit ihren Produkten, ihrer Kunst präsentieren.

„Wir möchten, dass wieder Leben hier oben einkehrt, sozusagen geordneter Auslauf mit Abstand“, sagt Yvonne Wuttke, Betreiberin der Kulturei. Deswegen gestaltet sie die Location kurzerhand in einen Kiosk um, mit typischem Angebot. Weinschorle, Secco (0,2), alkoholfreie Säfte, verschiedene Biere, Wasser, kleine abgepackte Snacks, was das Kiosk-Herz begehrt, werden verkauft. Dabei werden die hygienischen Vorschriften und die Vorgaben des Verzehrs und Versammlungsverbots natürlich berücksichtigt. Der Kunde kauft seine Produkte und muss dieses mind. 50 m vom Verkaufsort verzehren. Gläser und Becher dürfen nicht mit ausgegeben werden. „Viele Menschen spazieren hier über die Zitadelle und denen wollen wir was Gutes und Kulturelles anbieten, sozusagen „Mainzer-Lebensgefühl-To-Go“, so Wuttke.

Für die Abwechslung gibt es gleich zwei Angebote. Zum einen können vor der Kulturei in einem Kunstkiosk verschiedene Produkte von Mainzer Kunst- und Kulturschaffenden bestaunt und von Donnerstag bis Samstag auch gekauft werden. Zum anderen schafft die Initiative Zitadelle Mainz eine Open-Air-Ausstellung auf dem Gelände der alten Festung. Auch in Corona-Zeiten ist die Zitadelle ein beliebtes Ziel für Spaziergänge und Freizeitgestaltung, und das möchte der Verein nutzen und seinen Besuchern einen weiteren Anreiz bieten.

„Aufgrund der Pandemie können wir uns den Mainzerinnen und Mainzern in diesem Jahr nicht wie gewohnt auf unseren Veranstaltungen präsentieren“, erklärt Kay-Uwe Schreiber, 1. Vorsitzender der IZM. „Deswegen haben wir an verschiedenen Punkten auf der Zitadelle Ausstellungen aufgebaut, um auch weiterhin über die Festung und über die Festungsstadt Mainz zu informieren.“ Auf den Bannern sind verschiedene Ausstellungen der letzten Jahre zu sehen, Historisches oder auch aktuelles zur Mauersanierung.

„Optimal ist es, wenn sich der Kunde an der Kulturei-Theke was Leckeres kauft und dann bei seiner Tour über die Zitadelle verzehrt“, sind sich Wuttke und Schreiber einig. Am Kiosk ist ein kostenloser Plan erhältlich, der zu den einzelnen Ausstellungspunkten führt. Öffnungszeiten der Kulturei und des Kiosks sind jeweils donnerstags bis sonntags ab 12 Uhr bis Sonnenuntergang. Die Pläne für Kinder und Erwachsene stehen zum Download bereit unter www.zitadelle-mainz.de/rundgang